Silvester Made in Germany und Made in China

Chinese Year 2018 / 2019 Made in Berlin by M. Leytus

Im Auto fahrend (kein Diesel), schon auffallend viele Feuerwehrautors mit Blaulicht wahrnehmend, höre ich im Radio, dass in China zu Silvester für 400 Gemeinden Böller-Verbot gilt. Und das mit der Begründung: Feinstaub-Belastung (Wortlaut des Radiobeitrages und Audiodatei).

Das gibt es doch nicht! Erst erfinden die Chinesen das Feuerwerk, dann überfluten sie Europa mit ihren Made-in-China-Böllern und nun sind sich zu fein (Achtung: Wortspiel Fein-Staub), diese bei sich zuhause abzuknallen. Ein Skandal, finde ich! Zumal der Krach nicht nur Tiere, Babies, sondern auch zunehmend die erwachsene Bevölkerung stört. Die Feuerwehrleute halten sich wacker, aber auch für sie, vor allem für die Freiwilligen, wäre es vielleicht schöner, Silvester zuhause zu feiern, als aus Spaß entstandene Brände zu löschen. Langsam kommt es zu Widerstand bei den Notärzten, die Jahr für Jahr abgerissene Hände und verbrannte Gesichter zusammenflicken müssen, ohne Not (Wortspiel Nummer zwei, nicht wahr?). Einige wenige Inseln des Böller-Verbots in Deutschland werden dann vor allem mit gefährdeten Holzbeständen der Altstädte begrünet. Aber mit ökologischen Argumenten? Da sind uns Chinesen wohl voraus. Überholmanöver rechts, und das mit Elektroauto, sozusagen.

Das kommende Jahr wird nach dem chinesischen Horoskop das Jahr des Schweins (Element Erde) sein. Genau genommen, beginnt das Jahr am 5. Februar 2019. Und es soll Glück und Zufriedenheit bringen. Vielleicht werden wir dann „Schwein haben“ und auch in Berlin ein Böller-Verbot erleben (aller guten Dinge sind drei, gilt auch für nicht ganz elegante Wortspiele)?

Ich wünsche allen Lesern (m/w/d) meines Blogs für das kommende Jahr Glück, Zufriedenheit mit Ihrer Tätigkeit, mit Ihrer Umgebung und mit sich selbst. Und verziehe mich nach Venedig, denn da gilt: Ein öffentliches Feuerwerk und sonst Küsse statt Böller! Und im nächsten Jahr in Peking oder Berlin…

Salute per Capodanno, amichi!
祝你好运和繁荣 (Viel Glück und Wohlstand!)

俄语老师 (Irina)
P.S. Eine ernsthaftere Lektüre zum Thema Made-in-Germany von GTAI (Germany Trade and Invest) ist hier zu finden, meine Studie zum Thema wird voraussichtlich 2019 erscheinen.

P.P.S. Unsere Neujahres-Grüsse zum chinesischen Jahr 2018 finden Sie hier: Die Grüsse zum zentralen japanischen Feiertag finden Sie hier: